You are here

Sexualität und Kinder

Wie sieht es mit Sexualität und Familienplanung nach einer Nierentransplantation aus?

Sexualität darf nach der Transplantation wieder zu Ihrem Alltag gehören (manchmal wird es empfohlen, sich nach der OP noch 4-6 Wochen zu schonen). Häufig normalisiert sich sogar nach der Transplantation die bei der Dialyse eingeschränkte Sexualität. Die Einnahme von Verhütungs- oder Potenzmitteln ist unbedingt mit dem Arzt abzusprechen. Es kann sein, dass beispielsweise die Pille nicht geeignet ist und stattdessen andere Methoden der Empfängnisverhütung gewählt werden müssen. Es gibt viele Transplantierte, die nach der Operation Kinder bekommen haben. Falls ein Kinderwunsch besteht, sollten Frauen vor einer Schwangerschaft mögliche Risiken, z.B. durch die Medikamenteneinnahme, mit dem Nachsorgearzt abklären.

Die Spenderniere hat Ihnen die Möglichkeit auf ein freieres Dasein zurückgegeben. Anfangs wird es sicher ungewohnt sein, sich nicht mehr nach dem Dialyseplan zu richten, sondern selbst zu bestimmen, wie die Tage aussehen. Da die Organtransplantation Ihr ganzes Leben verändert hat, ist sicher manches ungewohnt. Greifen Sie auf die Hilfe von Freunden und Angehörigen zurück, um Ihren Alltag wieder neu zu gestalten und sich darin zurechtzufinden.